Die landwirtschaftliche Schule Merimandroso, Madagaskar


 Projekt für ein Toilettengebäude

Hygienische Toiletten hat diese Schule bis anhin nicht gehabt. Mit diesem Projekt soll erreicht werden, dass die jungen Leute zusätzlich zur landwirtschaftlichen Ausbildung, auch ein besseres Hygiene Verhalten kennen lernen. Zum Einsatz kommen Trockentoiletten mit Kompostierung. Dieses System soll die Entsorgung der Fäkalien erleichtern. Zusätzlich wird durch die Kompostierung der Fäkalien zusammen mit Abfällen aus der Landwirtschaft, wertvoller Dünger produziert. Es ist zu hoffen, dass der Nutzen dieser Methode erkannt wird und dieses Toiletten System auch an anderen Orten auf Interesse stösst. 

Die Bauarbeiten

Die Bauarbeiten sind nach unseren Plänen und in unserem Auftrag, durch das Unternehmen Entreprise de Construction et d’Adduction d’Eau,  Antananarivo Madagaskar ausgeführt worden.

Das Innenleben des neuen Toilettengebäudes 

Kompost WC mit hygienischem Klosettsitz

Pissoir für die Männer

Handwaschbecken für mehr Hygiene

Wahrscheinlich ist das für einige Schüler die erste Dusche im Leben

Kompost WC
Eine Schmutzwasser Kanalisation ist, wie in den meisten Entwicklungsländern üblich, auch hier nicht vorhanden. Deshalb haben wir uns für den Einsatz von Kompost WC entschieden. Unter dem Klosettsitz auf der WC-Sitzfläche, befinden sich ein handelsüblicher Kunststoff Behälter mit 60 Liter Inhalt (im Bild grauweiss). Sobald dieser Behälter voll mit menschlichen Exkrementen ist, muss er mit einem leeren Behälter ausgetauscht werden. Dieser Vorgang passiert auf der Rückseite des Toiletten Gebäudes. Vorteilhaft ist, den Inhalt des Behälters zu wertvollem Kompost zu verarbeiten. Wenn das nicht erwünscht ist, muss der Inhalt auf einer Deponie entsorgt werden.